Katsushika Hokusai

Utagawa Hiroshige

Die Farbholzschnitte "Die 36 Ansichten des Berges Fuji" sind die bekanntesten Werke des Großmeisters der Ukiyo-e-Holzschnitte Katsushika Hokusai (1760-1849).

Der wohl berühmteste japanische Künstler war zeitlebens auf der Suche nach neuen grafischen Ausdrucksmitteln. Seine innovativen Abstraktionen und Bildkompositionen beeinflussten schon vor hundert Jahren die europäische Kunstszene mit Künstlern wie Vincent van Gogh, Gustav Klimt, Paul Gauguin sowie den gesamten Impressionismus.

Gleichzeitig ist das Gesamtwerk von Hokusai, der sich selbst als "besessener Künstler", als Workaholic, betitelte, von großer kulturhistorischer Bedeutung. So stellt der Künstler in unzählicgen Details das Alltagsleben Japans im 18. und 19. Jahrhundert dar. Hokusai prägte auch den Begriff "Manga" für "Absichtslose Zeichnung", das heute für Comiczeichnungen aus Japan steht.

 

zurück