Utagawa Hiroshige

Utagawa Hiroshige

Die Serie der farbigen Holzschnitte mit dem Titel Meisho Edo Hyakkei ("Hundert berühmte Ansichten von Edo") nimmt einen besonderen Platz unter den Werken des japanischen Künstlers Utagawa Hiroshige (1797-1858), aber auch generell in der Geschichte der japanischen Holzschnitzkunst ukiyo-e ein.

Ausgeführt und herausgegeben wurde sie am Ende der 50er Jahre des 19. Jahrhunderts, als die Glanzperiode des japanischen Farbholzschnittes bereits vorbei war. Dennoch wird diese Serie nicht nur zu den größten Erfolgen des Künstlers gezählt, sondern als ein herausragendes Werk im Genre des ukiyo-e betrachtet.

Im Lauf seines Lebens nahm Hiroshige das Thema, die Ansichten seiner Heimatstadt Edo (heute Tokyo) zu gestalten, mehrfach in Angriff, doch keine der früheren Arbeiten erreichte die Ausmaße und die Qualität der "Hundert berühmten Ansichten von Edo". Es handelt sich nicht nur um die größte Serie des Künstlers, sondern auch um die umfangreichste in der ganzen Geschichte des ukiyo-e.

Die Serie umfasst 118 Blätter: farbige Holzschnitte, alle auf Papier ausgeführt, mit einem zusätzlichen Blatt, dem Inhaltsverzeichnis, versehen, das erst nach Abschluss des Druckes veröffentlicht wurde.
Der Autor hat das Ganze nach Jahreszeiten geordnet: Frühling, Sommer, Herbst, Winter, ohne auf die Entstehungszeit des einzelnen Holzschnittes zu achten.

 

zurück